Laden...

Sonderregeln vor der Rennwoche – ab 22. Juni 2024 in Kraft

Startseite/Allgemein/Sonderregeln vor der Rennwoche – ab 22. Juni 2024 in Kraft

Sonderregeln vor der Rennwoche – ab 22. Juni 2024 in Kraft

Sonderregeln für die Rennbahn

Die jährliche Rennwoche steht bevor (20.07. – 28.07.2024) und zur Vorbereitung intensiviert der Rennverein die Pflege der Geläufe.

Zwei verschiedene Kurse kreuzen unsere Bahnen 7, 8 und 10: Die Flachbahn und die Jagdrennbahn (erkennbar an den Sprunghindernissen). Hier wird ab sofort weniger gemäht, um den Pferden später ein optimales Geläuf zu schaffen.

Ab sofort (22.6.2024) gelten daher für klar definierte Bereiche eine Sonderregel, in denen man seine Spielsituation erleichtern darf:

Boden in Ausbesserung, Erleichterung nach Regel 16.1

Allerdings nur da, wo die Bahnen die normalerweise kurzgemähten FAIRWAYS kreuzen!
Hier kann Erleichterung genommen werden. Der Ball wird straffrei, nicht näher zur Fahne, gedroppt.

Das bedeutet, dass teilweise auch etwas zurück gegangen werden müsste – der nächstegelegen Punkte ist nicht immer der schönere. Es gilt: „Nearest, not nicest.“

Zum besseren Verständnis haben wir eine bildliche Übersicht  erstellt, welche Bereiche der Bahnen betroffen sind. Bitte schaut Euch das vor dem Spiel an. Blätter zur Mitnahme liegen im Golf-Shop aus. 

Spielbahnen 7, 8 und 10 Sonderregel Rennwoche  (klick)

Insbesondere bei Anwendung von 16.1e bleibt zu betonen, dass es bekannt oder so gut wie sicher sein muss, dass der Ball in den rot markierten Flächen (Fairway) und nicht daneben im Semi-Rough zur Ruhe gekommen ist.

Ein paar Beispiele:
Auf Bahn 7 kreuzt die Jagdrennbahn vor der Kurve des Dogleg das Fairway. Der NÄCHSTGELEGENE Punkt der Erleichterung kann sich links oder rechts der Jagdrennbahn befinden! Bitte ermitteln Sie diesen sorgfältig. Keine Erleichterung ist möglich, wenn sich der Ball im Geläuf seitlich des Biotops wiederfindet (rechter Rand der Bahn nach der Kurve) – hier ist Semirough und kein Fairway. Auch weit nach links verzogene Bälle am Abschlag liegen im Semi-Rough und nicht auf dem Fairway.

Auf Bahn 8 beginnt das Fairway erst nach der kreuzenden Flachbahn, hier ist keine Erleichterung möglich. Also ein zu kurzer Abschlag, der es nicht bis zum Fairway schafft = Keine Erleichterung. Die kreuzende Jagdrennbahn vor der Mauer hingegen liegt teilweise im Fairway-Bereich.

Auf Bahn 10 ähnlich: Das Fairway beginnt erst hinter der Flachbahn, also hinter dem kleinen Wall, den es zu überwinden gilt. Für einen zu kurzen Abschlag , der vor der Bodenwelle liegt, gibt es keine Erleichterung. Auf der kreuzenden Jagdrennbahn dahinter und vor dem Grün hingegen kann Erleichterung genommen werden.

Von |2024-06-22T08:09:52+02:00Juni 15th, 2024|Allgemein|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben